Schon gelesen?  


F-Wurf Welpenbilder
Welpenbilder vom F Wurf     Rüde 1 (blau) Full of Charm von den Traumpfoten "KIOWA" Rüde 2 (creme) Final Fantasy von den...
Read More...

10.02.2011 Besuch bei Masu
Im Rahmen eines Besuches bei Helga und Ken konnten wir wieder ein paar nette Bilder von Masu (Be my Sunshine von den Traumpfoten) machen :-). Masu...
Read More...

29.06.2009 Die Traumpfoten sagen Danke
So, nun ist schon der 4. Tag und die Kleinen wachsen und gedeihen. Ähnlich ist es auch unserem Gästebuch und Emailpostfach gegangen. Auf diesem Weg...
Read More...

17.08.2013 Traumpfotentag IV in Diessen
Heute war wieder ein großer Tag - der bereits 4. Traumpfotentag fand dieses Jahr in Diessen am Ammersee statt. Viele Traumpfoten kamen mit ihren...
Read More...

22.11.2015 Bereits 19 Tage ist er nun alt ....
Draußen schneit es dieses Jahr das erste mal und die Großen haben ihren Spaß, während der jüngste Mann des Hauses seinen Radius erweitert. Neben...
Read More...

Nachzucht von JJ
Hier ist eine Übersicht über die Nachzucht von JJ (Quinora JJ von den Traumpfoten)   O - Wurf im Zwinger: From Idaias's Shadow...
Read More...

30.06.2013 CAC Bayreuth
Einige Traumpfoten waren am Wochenende wieder unterwegs und konnten in Bayreuth bei trockenem Wetter einen schönen Ausstellungstag verbringen. Hier...
Read More...

E-Wurf Welpenbilder
Welpenbilder vom E Wurf     Rüde 1 East side boy von den Traumpfoten "Checker" Rüde 2 Evidence of love von den Traumpfoten "Grappa"...
Read More...

Border Collie Hündin - Paige
Paige - Kuhaylan's Oz Irresistible-RR -   Deutscher Champion Club - Deutscher Champion VDH Als eine von 11 kleinen Bordern bin ich am...
Read More...
   

Traumpfoten bei Facebook
Besuch uns bei Facebook
und triff dort uns und
weitere Traumpfoten

   

Gesunde Welpen aus
kontrollierter VDH Zucht
Plakette VDH 2017 mit Logo transparent

Mehr Infos zum
Gütesiegel des VDH

   

TNS steht für Trapped Neutrophil Syndrome, eine autosomal rezessiv vererbte Erkrankung, bei der das Knochenmark zwar Neutrophile (weiße Blutkörperchen) produziert, aber nicht in der Lage ist, sie an den Blutkreislauf abzugeben. Befallene Welpen haben ein geschwächtes Immunsystem und sterben letztendlich an einer Infektion, die sie nicht bekämpfen können.

Es wurde früher davon ausgegangen, dass es eine seltene Erkankung ist, jetzt geht man davon aus, dass sie aus verschiedenen Gründen häufig unerkannt bleibt. Erstens wissen nicht sehr viele Tierärzte genug über die Krankheit, um nach ihr zu suchen. Zweitens: selbst wenn sie danach suchen, zeigt das Blutbild nicht immer einen zu niedrigen Neutrophil (weiße Blutkörperchen) Wert. Und zu guter Letzt, weil es eine Autoimmun-Mangel-Erkankung ist, zeigen Welpen eine Vielzahl von Symptomen, abhängig von der Infektion, der sie zum Opfer gefallen sind. Daher werden viele Fälle nicht richtig diagnostiziert und man geht davon aus, dass es sich um das "fading puppy syndrom" handelt. Die Tatsache, dass das Alter bei Ausbruch der Krankheit variiert, abhängig davon welche Infektion involviert ist, erschwert eine Diagnose deutlich. Die meisten Welpen erkranken bevor sie den Züchter verlassen, aber in seltenen Fällen erst später. Der älteste bekannte Überlebende war zwei Jahre und 8 Monate. Die meisten befallenen Welpen sterben oder werden im Alter von ca. 4 Monaten eingeschläfert. Die Forschung lässt nun vermuten, dass das Gen innerhalb der Rasse weit verbreitet ist. Es ist autosomal rezesssiv, was bedeutet, dass beide Eltern Träger sein müssen, um einen befallenen Welpen zu produzieren."

Dr. Alan Wilton aus Australien erforscht diese Art der Erkrankung. Er hat nun das Chromosom gefunden, das für die Mutation für TNS verantwortlich ist. Zurzeit steht dieser Test nur Verwandten eines TNS Trägers zur Verfügung. Der derzeitige Test ermittelt, ob ein Tier eine Kopie des TNS-Mutation tragenden Chromosoms (TNS +Haplo), oder zwei Kopien (TNS betroffene Tiere) oder keine Kopie (not TNS) geerbt hat.

Es ist kein Test für die TNS selbst, die bis heute noch nicht identifiziert wurde, sondern sagt nur die Vererbung der Mutation voraus.

Übersicht der Vererbung bei autosomal rezessiver Vererbung
Elternteil 1
Genotype
Elternteil 2   Genotype
Normal Carrier Affected
Normal All = Normal 1/2 = Normal
1/2 = Carriers
All = Carriers
Carrier 1/2 = Normal
1/2 = Carriers
1/4 = Normal
1/2 = Carriers
1/4 = Affected
1/2 = Carriers
1/2 = Affected
Affected All = Carriers 1/2 = Carriers
1/2 = Affected
All = Affected

Die Tabelle macht deutlich, dass alle Verpaarungen, bei denen mindestens ein Elternteil "Normal" ist, risikofrei durchgeführt werden können. Die möglichen Ergebnisse einer solchen Verpaarung sind in den grau hinterlegten Teilen der Tabelle zu finden. Alle anderen Verpaarungen sind absolut zu vermeiden. 

Den Test selber führt das Labor von Dr. Alan Wilton (Border Collie Health) durch. Einen Link zu der Seite finden Sie in unserer Linkliste. Auf der Seite von Dr. Alan Wilton finden Sie neben weiteren Informationen auch umfangreiche Ergebnislisten zu den bereits getesteten Hunden.

 

   
© Border Collies von den Traumpfoten