Schon gelesen?  


Q-Wurf Pedigree
Pedigree der Welpen vom Q-Wurf ElternGrosselternUr-Grosseltern Ur-Ur-Grosseltern Dt. Jgd. Ch, Dt. Ch Club+VDH, SLO Ch. Quinora JJ von den Traumpfoten...
Read More...

02.01.2012 Neujahrsgrüße von einigen Traumpfoten
Wir hoffen, dass alle Traumpfoten gut in's neue Jahr gekommen sind. Die, mit denen wir schon gesprochen oder geschrieben haben, waren alle glücklich...
Read More...

Einige der Traumpfoten stellen sich vor...
  JJ   Joker     Arusha   Tiffany     Jules   Chili     Sydney   Seven    

03.08.2014 Bilder von den Traumpfoten
Wir haben wieder ganz tolle Bilder bekommen, die wir euch nicht vorenthalten möchten. Wie ja inzwischen die meisten Besucher unserer Seite wissen,...
Read More...

13.+14.10.2017 Bundessieger + CACIB Dortmund
An diesem Wochenende waren die Traumpfoten in Dortmund. Alle im gleichen Hotel und alle auf der Bundessieger und CACIB Ausstellung gemeldet. Ich...
Read More...

05.02.2012 D-Wurf Bilder mit 15 Wochen
Jetzt sind die Racker von unsererm D-Wurf schon 15 Wochen alt..... Die Zähne fangen auch schon an - also beginnt jetzt wieder eine neue tolle Zeit...
Read More...

14.+15.06.2008 Erfurt Nat. u. Internationale Rassehundeausstellung
Dieses Wochenende waren wir in Erfurt auf der Nationalen und Internationalen Rassehundeausstellung.
Read More...

Border Collie Rüde - Joker
Joker - Joker in red del valle de Dakota -    Joker Juli 2018 mit 16,5 Monaten   Am 14.03.2017 wurde ich im sonnigen Spanien geboren....
Read More...

28.03.2013 Neue Bilder von Jin Jin mit 10 Wochen
Heute werden die F-Wurf Nachwuchs-Traumpfoten schon 10 Wochen alt und haben sich demnach auch schon gut in ihren neuen Zuhause eingelebt. Die ersten...
Read More...

20.02.2012 E-Wurf wurde geboren
Gestern abend war es endlich soweit..... die Temperatur von Arusha ging in den Keller und so stellten wir uns auf die anstehende Geburt ein. Nach...
Read More...
   

Traumpfoten bei Facebook
Besuch uns bei Facebook
und triff dort uns und
weitere Traumpfoten

   

Gesunde Welpen aus
kontrollierter VDH Zucht
Plakette VDH 2019 mit vdTp Logo

Mehr Infos zum
Gütesiegel des VDH

   

Collie Eye Anomalie, abgekürzt CEA, ist eine rezessiv verebte Entwicklungsströrung der Netzhaut. Viele unterschiedliche Erscheinungsformen von CEA machen eine zuverlässige Diagnose sehr schwer. Bei einem diagnostizierten Befall sollten immer noch ein zweites Gutachten erstellt werden. CEA wird autosomal rezessiv vererbt. Das bedeutet, dass beide Eltern Träger sein müssen, um einen befallenen Welpen zu produzieren.

Eine Besonderheit der Erkrankung ist, dass der Schweregrad der CEA sich mit dem Alter des Hundes nicht verschlechtert, d.h. dass ein Hund an der CEA nicht erst im Alter erblindet mit Ausnahme an anderen zusätzlichen Augenerkrankungen wie der PRA oder dem Katarakt.
Die mildeste Form der CEA, die sogenannte CRH (chorioretinale Hypoplasie), ist beim Welpen nur bis zu einem Alter von ca. 9 Wochen erkennbar, denn danach wird sie durch die Pigmenteinlagerung im Auge überdeckt. Hunde deren CEA-Erkrankung im Erwachsenenalter durch eine Augenuntersuchung nicht mehr feststellbar ist, bezeichnet man als "go-normals".
Aus den vorgenannten Gründen sollten die Welpen im Alter von 6 bis 9 Wochen auf CEA untersucht werden.

Der CEA-Gentest ist ein nützliches Instrument für die Züchter, um gesunde und leistungsfähige Border Collies zu züchten.

Übersicht der Vererbung bei autosomal rezessiver Vererbung
Elternteil 1
Genotype
Elternteil 2   Genotype
Normal Carrier Affected
Normal All = Normal 1/2 = Normal
1/2 = Carriers
All = Carriers
Carrier 1/2 = Normal
1/2 = Carriers
1/4 = Normal
1/2 = Carriers
1/4 = Affected
1/2 = Carriers
1/2 = Affected
Affected All = Carriers 1/2 = Carriers
1/2 = Affected
All = Affected

Die Tabelle macht deutlich, dass alle Verpaarungen, bei denen mindestens ein Elternteil "Normal" ist, risikofrei durchgeführt werden können. Die möglichen Ergebnisse einer solchen Verpaarung sind in den grau hinterlegten Teilen der Tabelle zu finden. Alle anderen Verpaarungen sind absolut zu vermeiden.

Den Test selber führen entsprechende Labors aus. Dazu gehören z.B. das Labor Optigene und auch Dr. Alan Wilton (Border Collie Health). Beide sind in unserer Linkliste zu finden. Auf den Seiten der jeweiligen Labors finden Sie auch noch weit mehr Informationen rund um die DNA Tests.

 

   
© Border Collies von den Traumpfoten