Schon gelesen?  


01.06.2008 CAC Langenbrettach
Ein wunderschöner Sonnentag auf der CAC in Langenbrettach.
Read More...

26.05.2013 CAC Penig und Körung von JJ
Einen feucht fröhlichen Tag hatten wir dieses Wochenende in Penig auf der CAC. Nur gleich vorweg, wir haben uns nicht betrunken ....... lach Am...
Read More...

02.01.2012 Neujahrsgrüße von einigen Traumpfoten
Wir hoffen, dass alle Traumpfoten gut in's neue Jahr gekommen sind. Die, mit denen wir schon gesprochen oder geschrieben haben, waren alle glücklich...
Read More...

Die Geschichte von Lea aus den USA
Ich weiß nicht mehr viel von dem Ort, wo ich geboren bin. Es war eng und dunkel und nie spielte ein Mensch mit uns. Ich erinnere mich noch an Mama...
Read More...

A-Wurf Rüde 3 - Merlin - Against all odds
Rüde 3 - "Against all odds von den Traumpfoten"Zuchtbuchnummer: VDH/ZBrH BOC 13189BH "Merlin"   Juni 2019 Merlin im April 2019 Merlin im April...
Read More...

22.06.2014 Shaya der "Bestellhund"
Der Therpiehund, der Sporthund, der Begleithund, Rettungshund ..... usw. usw. Nein jetzt ganz neu und fast fertig mit der Ausbildung: "Shaya der...
Read More...

Dinge, an die sich Hunde erinnern sollten
Ich werde nicht "Festbeißen und Todschütteln" mit Vaters Unterhosen spielen, wenn er auf der Toilette sitzt.
Read More...

13.10.2013 Die ersten 18 Monate von JJ
Hier das Ergebnis eines Wochenendes, an dem wir nicht unterwegs waren ;-) Ist mal ein Versuch gewesen, der sicherlich noch verbesserungswürdig ist....
Read More...

17.12.2016 Neues von M und N-Wurf
Und eh man sich versieht, ist die schöne Zeit schon wieder vorbei..... Unsere M's sind heute bereits 7,5 Wochen alt. Alle Vorbereitungen auf ihr...
Read More...

20.05.2014 Der H-Wurf ist geboren
Lange ersehnt und nun endlich da...... Unser H-Wurf ist geboren. Papa JJ und Mama Tiffany können stolz auf ihre 7 Zwerge sein.  4 Rüden und 3...
Read More...
   

Traumpfoten bei Facebook
Besuch uns bei Facebook
und triff dort uns und
weitere Traumpfoten

   

Gesunde Welpen aus
kontrollierter VDH Zucht
Plakette VDH 2019 mit vdTp Logo

Mehr Infos zum
Gütesiegel des VDH

   

Heute haben wir wieder eine ganz tolle Geschichte, welche wir gerne mit euch teilen. Niemand hätte es gedacht, dass unser K-Wurf so viele positive Emotionen und Aufmerksamkeit erwecken könnte. Aber wie so oft im Leben, kommt es anders als man denkt. Schon im H-Wurf haben wir Kaya an Anja und Daniel übergeben - keine einzige Sekunde haben wir es seit dem bereut. Gute Freunde sind wir geworden und die Geschichte um Rüde Nr. 3 mit blauem Halsband sollte hier und jetzt mit dem K-Wurf in die Vollendung gehen. Wir möchten hier an dieser Stelle nicht nur Danke sagen, für diese tolle kleine Geschichte über eure Traumpfote Kuba, sondern auch für das tolle Zuhause was ihr Kuba, Kaya und auch allen anderen Starlights gebt. 

2018 11 30 Kuba 02

Hier also die Geschichte von Anja, Daniel und Kuba - So ist meine Traumpfote Kuba 

So ist meine Traumpfote Kuba...
EINEN RÜDEN??? Nee, niemals! Mir kommen nur Hündinnen ins Haus! Rüden pinkeln alles an, sind ständig hinter den Weibern her und stecken ihre Zunge in jede Pipi-Pfütze ... und den Bauch kann man auch nicht „in Ruhe“ streicheln, weil da ständig „was“ im Weg ist!!! Ich bin eine Mädelsmama!! So waren lange Zeit die Gedanken.
Die sind doch auch viel schwieriger zu erziehen, diese Jungs... und dann haben wir zwei Hündinnen... unkastriert... wo soll das denn enden??? Bedenken, die Daniel hatte.

Ja, so fing die Sache mit unserem Kuba an.... doch wenn wir ehrlich sind, gab es bei unseren Kindern auch ähnliche Gedanken und dann kam nach zwei Mädels ein Sohn! Ich war ein bisschen irritiert.. kann ich Jungs überhaupt?? Die Wesen vom anderen Stern?! Doch dann war er da... erst der Sohn (schwer verwöhnt) und dann der Rüde... und was soll ich sagen.... OH MEIN GOTT!!!

Mein Leben war nicht mehr wie vorher! Kann man Rüden aus Versehen tot knutschen??
Wohin mit all diesen Gefühlen. Soviel Liebe zu einem Hund. Was war der Bub aber auch niedlich und ist es natürlich immer noch. Gehirnwäsche!
Bedenken? Wer? Ich? Und dann hatten wir ihn ja schon gesehen... kurz nach seiner Geburt! Den Herr „blau“ .... und von da an war klar, ohne Kuba war nicht mehr möglich! Und was soll ich sagen... der fühlt andersrum genauso! (Glaub ich)

8 Wochen lang, haben wir dem Tag der Abholung entgegen gefiebert.... und dann saß er da in unserem/seinem Garten und es liefen ihm sichtbar, fiepend die Tränen. Ich hatte nie zuvor einen Hund richtig weinen sehen. Aber kein Wunder...dieses kleine, kleine Baby hatte ja bis dahin ein wunderschönes Zuhause mit Mama und den besten Zieheltern der Welt! 

Aber ich hab ihm gesagt, dass ich jetzt seine Mama bin und sein ganzes Leben lang, alles was mir möglich ist tun werde, damit es ihm gut geht und er glücklich ist! Und mein Minibub war einverstanden und weicht mir auch seit dem nicht mehr von der Seite! Es sei denn, ich muss arbeiten. Auswärts nur 2 Tage die Woche, aber die Wartezeit verbringt Kuba dann gerne an der Terrassentür lauernd, bis endlich „Mamas“ Auto in den Carport rollt. Bellend und jaulend wird dann Bescheid gegeben, dass ich zurück bin, nur um mir Sekunden später Vollgas im Sprint, in den Arm zu springen und mir vor Freude winselnd komplett das Gesicht zu lecken. Und egal, wo die Zunge vorher war... es ist wunderschön
Alle unsere Träume erfüllten sich! Er ist anhänglich, verschmust, verrückt wie seine Mama Arusha (was genau so bestellt war), sehr intelligent, lernt alles in Rekordgeschwindigkeit. Wir starteten mit den ersten Ausstellungen und auch da war er unser Held. In kürzester Zeit beide Championtitel in der Tasche, eine hervorragende BH Prüfung bestanden und der Rudelchef im Haus, auf eine sehr liebenswürdige Art und Weise. Ein Familienhund.

Schwer zu erziehen?? Kein Stück! Ja, manchmal musste man ihm schon zeigen, dass wir die größeren Eier haben, aber hey... was wäre ein ganzer Kerl ohne den Versuch, auch mal unser Chef sein zu dürfen.

Aber jeder Anpfiff unsererseits (sehr selten) endet bis heute in einem wilden „Gesicht ablecken“ und einem winselnden, schwanzwedelndem „tut mir leid-ich hab dich lieb“!
Und da soll man dann noch sauer sein?? Eher nicht... auch nicht nach seiner 7.ten kaputt gekauten Jacke, weil wir mal wieder Leckerlies in den Taschen vergessen hatten.
Heute sind Jacken aber übrigens erfolgreich tabu! Dafür macht er ALLE Türen auf... Aber was soll’s... er ist halt einfach der Beste. Ein Allrounder.... er kann alles, macht alles und ist immer mit Freude dabei. Inzwischen ist Kuba neben Seelentröster, Kinderkuschler, Bettnachbar, Rudelchef, Ausstellungshund, Zuchtrüde, Traumpapa und Herzensbrecher, auch noch mit Daniel in Ausbildung zum Rettungshund in der Sparte Flächensuche und begeistert auch hier.

Liebe Susi, lieber Matthias... Für uns, ein Rüde in Perfektion!
Vielen Dank für euer Vertrauen.

 

2018 11 30 Kuba 01
Kuba - Keep my Heart Kuba von den Traumpfoten
im November 2018

 

Diese und weitere Geschichten zu So ist meine Traumpfote findet ihr hier.

   
© Border Collies von den Traumpfoten